Augmented Reality macht Positionen sichtbar

Es ist unbestritten, dass der Mensch vor allem über das Visuelle, über Geräusche und Bewegung emotional mit seiner Umwelt in Verbindung tritt. Um dieser Tatsache gerecht zu werden, nutzt Sarissa die Technik der Augmented Reality (AR) als weiteren Schritt zum perfekten Assistenzsystem. Den Einsatz von AR ist ein äußerst wichtiger Schritt zur Digitalisierung einer modernen Fertigung.

Durch den Einsatz von AR können abstrakte, unsichtbare Positionsräume sichtbar gemacht werden. Der Mensch muss sich die eingeteachten Positionen nicht mehr länger nur vorstellen, sondern kann sie nun sehen. Es ist damit ein Leichtes, überlappende Toleranzen zu erkennen. Trifft die Raumkoordinate des Werkzeuges, dargestellt durch eine Kugel, auf die Raumkoordinate des Greifraumes oder der Schraubstelle, so verändert die Kugel ihre Farbe. Zusätzlich können Werkzeugbezeichnungen und Ergebniswerte des Arbeitsvorganges in den Sichtbereich des Mitarbeiters eingeblendet werden. Für mehrere Betrachter an einem Arbeitsplatz können mehrere Datenbrillen gleichzeitig zum Einsatz kommen.

Sichtbare Positionen mit der Microsoft HoloLens