Aktuelle Stellenangebote

Wir ermitteln Positionen. Positionieren Sie sich bei uns!

Wir entwickeln und fertigen Sensor- und Assistenzsysteme für Montageprozesse und vermarkten unsere Produkte und Lösungen weltweit. Ausgezeichnet mit drei Innovationspreisen haben wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stellen zu besetzen:

Hintergrund

  • Zur Bestimmung von Position und Orientierung beliebiger Starrkörper im Innenraum gibt es derzeit, im Unterschied zu GPS für Outdooranwendungen, keine Standardlösung. Ein opto-akustisches System ermöglicht das gleichzeitige Tracking mehrerer Objekte mit einer Genauigkeit im Millimeterbereich. Durch die Verwendung von günstiger Standardhardware stellt es somit gleichzeitig eine technisch und wirtschaftlich skalierbare Lösung dar.
  • Die Position von beweglichen Objekten inkl. Sendern im Raum wird durch Distanzmessungen zwischen diesen Sendern und raumfesten Empfängern mittels Multilateration bestimmt. Die Positionierungsgenauigkeit hängt hierbei entscheidend von der verwendeten Hardware zur Übertragung des Ultraschalls (US) ab. Hierfür werden derzeit zwei verschiedene, günstige US-Piezotypen verwendet. Denkbar ist jedoch auch die Verwendung von MEMS-Mikrofonen. Die verwendete Hardware unterscheidet sich insbesondere in ihrem Übertragungsverhalten (Schmalbandigkeit) und hierdurch in ihrer Signalstärke (bei Sendepiezos), ihrer Sensitivität (bei Empfangspiezos) und ihrem Abstrahlwinkel. Außerdem sorgen Fertigungstoleranzen je nach Hardwaretyp für eine bislang unvorhersehbare Variation dieser Parameter.

Aufgaben

  • Einarbeitung in das opto-akustische Lokalisierungssystem und die angefertigten Vorarbeiten, insbesondere auch zu Identifikationsverfahren
  • Recherche zu verwendeter US-Hardware in wissenschaftlichen Veröffentlichungen
  • Untersuchung verschiedener US-Piezos und US-MEMS für Sender und Empfänger durch Identifikation der Übertragungsfunktion und Überprüfung der Abstrahlcharakteristik (Verdrehung); insb. Untersuchung der Varianz bei verschiedenen Bauteilen gleichen Typs
  • Untersuchung des Einflusses von Montagetechnik und Gehäusevarianten auf die Eigenschaften der Piezos bzw. deren Abstrahlcharakteristik
  • Selektion geeigneter US-Hardware in Abstimmung mit den Projektmitgliedern
  • Integration der selektierten US-Bauteile in die bestehende Hardware; ggf. Koordination der Dienstleister bei externer Vergabe der Signalrouting- und Fertigungsaufgaben
  • Test des Systems in unilateralen Distanzmessversuchen

Anforderungen

  • Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
  • Interesse an Signalverarbeitung, Modellidentifikation und Schaltungstechnik
  • Kenntnisse in Matlab

Hintergrund

  • Zur Bestimmung von Position und Orientierung beliebiger Starrkörper im Innenraum gibt es derzeit, im Unterschied zu GPS für Outdooranwendungen, keine Standardlösung. Ein opto-akustisches System ermöglicht das gleichzeitige Tracking mehrerer Objekte mit einer Genauigkeit im Millimeterbereich. Durch die Verwendung von günstiger Standardhardware stellt es somit gleichzeitig eine technisch und wirtschaftlich skalierbare Lösung dar.
  • Die Position von beweglichen Objekten inkl. Sendern im Raum wird durch Distanzmessungen zwischen diesen Sendern und mehreren raumfesten Empfängern mittels Multilateration bestimmt. Da das Positionierungssystem auf Code-Division-Multiple-Access (CDMA) basiert, erfolgen die Distanzbestimmungen im Empfänger durch Laufzeitmessungen mittels Korrelationen mit lokalen Replika der gesendeten Signale. Diese Korrelationen müssen dezentral im Empfänger effizient und echtzeitfähig berechnet und an einen Zentralrechner zur Multilateration gesendet werden, um dem Nutzer eine für den Menschen verzögerungsfreie Rückmeldung zu geben (mindestens 8 Hz Updaterate).

Aufgaben

  • Einarbeitung in das opto-akustische Lokalisierungssystem und die angefertigten Vorarbeiten
  • Einarbeitung in die Hardware zur dezentralen Ausführung der Korrelationen; insbesondere Betrachtung der ARM Cortex-A9-Plattform und des FPGAs
  • Implementierung der Signalverarbeitung auf der selektierten Hardware:
  • o Einlesen der bereits digitalisierten Messdaten
  • o Aufbau einer Toolchain zur effizienten Einbettung der in Matlab und C entwickelten Korrelationsalgorithmen
  • o Versand der berechneten Distanzmesswerte an einen Zentralrechner per Ethernet
  • Test des Systems in unilateralen Distanzmessversuchen

Anforderungen

  • Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
  • Interesse an Signalverarbeitung und Hardware-Programmierung
  • Kenntnisse in Matlab, C und FPGA-Programmierung

Wir geben Ihnen gern nähere Informationen zu den ausgeschriebenen Stellen und freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung an unseren Geschäftsführer Herrn Volker Jauch, karriere(at)sarissa(dot)de.