Local Positioning System

Funktionsprinzip

Positionsbestimmung

Beim GPS Satellitennavigationssystem errechnet der Empfänger seine aktuelle Position aus dem Abstand zu mehreren Sendern.

Nicht so das LPS von Sarissa: Hier senden mehrere Sender, sogenannte Transmitter, vom Handgelenk eines Werkers, einem Schrauber oder Werkstückträger aus ihre Ultraschallsignale in die Arbeitsumgebung. Die Empfängereinheit berechnet aus der Laufzeit der Signale die exakte Position der einzelnen Sender.

Ultraschall-Sensorik

Die Leistungsfähigkeit des LPS geht weit über die bekannte Abstandsmessung, wie man sie zum Beispiel von Parksensoren in Fahrzeugen kennt, hinaus.

Das LPS ist in der Lage, den zugeordneten Transmitter zu identifizieren, zu lokalisieren und dessen Position millimetergenau zu bestimmen. In Echtzeit können die Raumkoordinaten des Transmitters mit einer Genauigkeit von ± 1 mm erfasst, durch QualityAssist verarbeitet oder mit der Sarissa PositionBox übermittelt werden.

Die Innovation

Aus den Hauptfunktionen des LPS ergeben sich nahezu unendliche Einsatzmöglichkeiten:

Identifizieren
Was & wer? Welches Werkzeug, welcher Werker?

Lokalisieren
Wo ungefähr? Welches Werkstück, in welchem Bereich?

Positionieren
Wo genau? Welche Schraube, welche Position?